ZigeunerKatzen

Aktueller Hinweis:

Wir empfehlen das neue Katzenfachforum: "Katzennatur: Katzen natürlich!"

 

Es ist soweit!!!

 

Nach einigen Irrungen und Wirrungen haben wir uns entschlossen, zwei weitere Familienmitglieder aufzunehmen.

 

Nur wenige nächtliche Diskussionen waren notwendig, um zu folgendem Kompromiss zu gelangen:

Eine schwervermittelbare "Handycap" Katze vom Tierschutz und ein reinrassiger Orientalen-Baby-Kater!

 

Beide sind gefunden:

"Ming", eine etwa dreijährige Siammix-Katze sitzt auf Fuerteventura in der dortigen Auffangstation. Ming ist traumatisiert, apathisch, depressiv. Was ihr zugestoßen ist, weiß man nicht. Ming hat also kein physisches, sondern ein psychisches Handycap. Sie wurde tierärtzlich untersucht, gechippt, getestet u.s.w. und ist körperlich kerngesund.

Sobald sich Flugpaten gefunden haben, die Ming mitfliegen lassen nach Düsseldorf, kann sie bei uns einziehen. Bewundern kann man Ming hier:

Ming

 

 

Das reinrassige Orientalenbaby, dass per Foto unser Herz gestohlen hat, heißt "Huan" und ist zu bestaunen hier:

Huan

Ganz heimlich nennen wir ihn schon "Fledermaus". Warum wird schnell klar, wenn man einen Blick auf seine Fotos riskiert. Wir werden Huan am 03.06. besuchen. Sollten wir ihm als zukünftiges Dienstpersonal genehm sein, wird Huan Ende Juni/Anfang Juli bei uns einziehen.

 

Wir berichten weiter!

 

 

29.05.05

 

MING IST DA!!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

05.06.05

 

Wir haben uns entschieden, den kleinen Huan nicht zu uns zu nehmen. Die ersten Tage mit Ming haben uns überzeugt, noch einen Zwerg von einer Tierschutzorganisation aufzunehmen.

Mings erste Tage bei uns *klick*

 

08.06.05

Mit Ming läuft alles so gut, dass es fast ein kleines Wunder ist. Kenzo und Ming sind schon richtig verliebt, Schoki ist noch zurückhaltend, aber freundlich interessiert.

Beweisfotos:

Foto-Love-Story 1 (4ter Tag)

 

Foto-Love-Story Teil 2 (10ter Tag)

 

Mittlerweile tut sich auch einiges in Sachen Nr.4. Noch ist nichts wirklich spruchreif, aber wir halten hier alle geneigten LeserInnen auf dem laufenden.

 

22.06.05

Nr.4 steht fest! Am 02.07 werden wir nach Aachen fahren und dort einen kleinen Siammixkater, ca 12 Wochen alt, nach seiner langen Reise aus Spanien abholen.

Zur Zeit heisst er Andres, wird aber umgetauft in Odin.

Odin wurde mit seinen Geschwistern in einer Mülltonne gefunden. Durch eine schwere Infektion verlor er ein Auge.

ODIN *klick*

Wir sind sehr gespannt und aufgeregt!

03.07.05

ODIN IST DA!!!!

                   

Natürlich waren wir super aufgeregt. Natürlich war der Schutzvertrag samt Quittung verschwunden. Natürlich mussten wir nochmal zurück fahren, weil wir was vergessen hatten. Natürlich kamen wir auf dem Weg nach Düsseldorf in einen Stau.
Bei unserer Ansprechpartnerin von Twinkle Trust haben wir dann aber NATÜRLICH Zeit gehabt Swinger und Sweep zu bewundern: Swinger und Sweep. KLICK!





Das ist Sweep, 14 Wochen alt. Er sucht auch noch ein Zuhause! Ebenso wie Swinger, am liebsten mit ihr zusammen. Swinger ist ne super zierliche, wahnsinnig peppige Maus. Spielen geht ihr nicht wild und schnell genug! Aber schmusen auch nicht!
Am liebsten hätten wir die beiden gleich auch schonmal eingepackt. Aber das würde bei uns nicht gehen. Swinger würde Schoki tierisch auf die Nerven fallen. Mit Kenzo würde sie sich aber sicher verstehen... na ja... Man kann nicht alle Katzen haben *seufz*

Mit dem coolen Auto unserer Bekannten ging es also auf nach Aachen. Ich hatte tierische Rückenschmerzen, aber Tabletten mit bigsmile

Kurz vor 13 Uhr waren wir an dem Rastplatz. Wir fanden niemanden, der nach "Ich will mein Tier aus Spanien abholen" aussah.

Nach einem Telefonat stellte sich heraus, dass wir auf der falschen Seite standen bigsmile Mittlerweile waren zwei Holländerinnen aufgetaucht, die auch ihren Hund abholen wollten. Wir mussten also alle zurück auf die Autobahn um auf die andere Seite zu kommen.

Da fanden wir es dann aber sofort:

Zwischen zwei LKW standen massenhaft Kennels voll mit den süßesten und tollsten Hunden und Katzen. Menschen liefen dazwischen hin und her.Ich entdeckte Danielle, die ich von einem Foto kannte und die einen einäugigen Hund für eine Bekannte nach Luxembourg brachte. Wir begrüßten uns kurz und sie sagte mir freudestrahlend, dass sie unseren Odin schon gesehen hatte! Da musste ich natürlich sofort los!

Arne hatte bereits die Kontaktperson gefunden, die uns zu Odin führte. Er war zusammen mit seinem Bruder Domingues in ein einem Kennel. Sein Bruder sollte gerade herausgeholt werden. Damit Odin jetzt nicht allein in dem Kennel blieb, wurde der gleich mit umgepackt. Natürlich verhedderte er sich in dem Tuch, das in dem Kennel lag. Arne befreite ihn sanft und der Knirps schnurrte so laut, dass die umstehenden Leute es hörten! Odin kuschelte sich an Arne und wollte nie mehr loslassen! So gab es mitten auf dem Rastplatz ne kleine Kuschelorgie. Die einäugige Hündin von Danielle beschnupperte Odin auch mal. Zwei Piraten unter sich.

Odin kam in seinen Kennel und wir verabschiedeten uns ganz kurz. Ich war so aufgeregt! Diese vielen Tiere und Schicksale! Als ein Hund mit einem gebrochenen Bein ganz vorsichtig den ersten Schritt auf deutschen Boden machte, hab ich fast geheult.

Auf dem Weg von Aachen bis Düsseldorf war Odin recht ruhig und spielt mit Arne: "Ich zieh deinen Pulli in meinen Kennel"

Als wir dann in Düsseldorf in unsere alten Polo umgestiegen waren fing Odin an zu janken. Nach eine Weile kapierten wir warum: Er musste Pipi! Es war ihm so unangenehm in den kennel zu pullern! Er muss das schon ewig angehalten haben! Der arme Zwerg. Als es dann passiert war, scharrte er alles schön mit dem Handtuch zu, legte sich ans andere Ende und schlief ein.
Das war gut so, denn wir standen ein knappes Stündchen im Stau.

Als wir hier ankamen, wachte er wieder auf. Vorsichtig kam er aus dem Kennel. Er wirkt so winzig und zerbrechlich! Mann, was ist unser kleiner Kenzo für ein Brocken gegen Odin!

Odin brauchte etwa 5 Minuten um folgendes zu tun:

1. Kuscheln und schnurren, wie wir es noch nie gehört haben!
2. Wasser trinken
3. Fressen (ich hab ihm etwas Almo Huhn gegeben, ich habs nicht geschafft, ne Whiskas Dose aufzumachen*zugeb*)
4. Ein wundervolles 1A Häufchen fein im Katzenklo verscharren.
5. Das komplette Schlafzimmer erkunden, inklusive Fensterbank
6. Eine Spielmaus durch das gesamte Zimmer jagen
7. Am bereitgelegten Kratzbrett kratzen
8. Uns mit seinen Sprüngen um die letzten Nerven bringen! Echt! Der sieht was und springt einfach. Egal, wie oder wo er landet.

Das alles in etwa 5 Minuten!

Ich hab versucht es auf Fotos festzuhalten. Schauts euch an!

Odin schläft auf der Fensterbank. Erster Sichtkontakt mit den drei Alteingessenen war sehr vielversprechend. Keiner hat gefaucht oder geknurrt.
Schoki und Kenzo pennen auf den Hängematten im neuen Kratzbaum. Schoki oben!
Ming kuschelt auf Arnes Schoß.

Die drei haben ihre Portion Kalbflesich "inhaliert".
Wir hatten was aus der Pommesbude bigsmile

So, noch etwas Geduld, die Fotos werden noch hochgeladen.

Hier schonmal der Link: ODINS ANKUNFT

Hihi...jetzt isser berühmt:



So ein schickes Foto, mitten im Bericht des Tierheims Odena!Bericht vom Tierheim Odena!

Da seht ihr auch noch einige der anderen Tieren des Tages! Auch Domingo mit seinen neuen "Sklaven". Noellia haben wir leider nicht mehr gesehen, denn die war schon in Karlsruhe "Von Bord" gegangen und zieht nach Stuttgart.

Die erste Nacht:

Och, für MICH war die Nacht ganz okay bigsmile

Am Abend konnten wir Odin mühelos müde spielen. Wir bewegten einfach abwechselnd unsere Füße bigsmile Der Knirps springt nur so zum Spaß nen halben Meter hoch und stürzt sich dann aus dem freien Fall auf den Bettdeckenknubbel mit gut verstecktem Fuß darunter! So nach 100 Wiederholungen war er müde bigsmile

Ab und zu wurde ich vom unterdrückten Schmerzensstöhnen meines Liebsten neben mir wach. Der hatte nämlich im wahrsten Sinne des Wortes einen kleinen Kater "am Hals". Aber davon kann er gleich selber berichtenzwinker

Immer wenn ich mal kurz wach oder halbwach war, hat Odin geschnurrt, und zwar in einer Lautstärke, dass es unsere Nachbarn gehört haben müssen!

Die drei Musketiere, die seit langem zum ersten mal nicht Nachts ins Schlafzimmer konnten, scheinen auch eine ruhige Nacht gehabt zu haben. Kein Gejanke oder Gekratze vor der Tür!

So, und Frühstück gab es auch schon: Odin hat sein erstes Rohfleisch verputzt, aber wie!!! Seht es euch an, Arne lädt gleich die aktuellen Fotos hoch. So ein sauber ausgeschlecktes Porzellanschälchen habt ihr noch nie gesehen!!! bigsmile

Aber nun kann Arne mal die Nacht aus seiner Sicht schildern. ICH bin jedenfalls gut ausgeschlafen*smile*

Lieben Gruß

Kirsten

 

 

Guten Morgen smile

also ausgeschlafen bin ich auch.... gut ausgeschlafen eigentlich nicht.... aber das macht nichts, denn ich habe sowieso immer mit einem Auge aufgepasst das es dem Kleinen gut geht...

Das schmerzhafte Stöhnen, welches Kirsten beschreibt, hatte auch seinen Grund...

Odin hatte wohl noch nie einen Menschen für sich alleine... und all das was ihm gefehlt hat, hat er in der Nacht nachgeholt...

Er konnte sich gar nicht entscheiden, ob er sich nun so oder so herum legen sollte.. immer wieder drehte er sich auf meiner nackten Brust und schnurrte ... je lauter das Schnurren wurde um so heftiger wurde sein Milchtritt... natürlich mit ausgefahrenen kleinen Babykaterkrallen... und das war nicht gerade sehr angenehm...

aber gut er hatte dann irgendwann seine Lage und schlief auch drei Stunden am Stück bigsmile da hält man doch gerne sowas aus...

auch ich konnte die drei Stunden schlafen, doch plötzlich wurde ich wach , weil mein Arm in den er sich gekuschelt hatte, eingeschlafen war und mir schon langsam weh tat.. also versuchte ich mich vorsichtig , damit Odin nicht aufwacht, zu bewegen...
Doch es half nichts, unser Odin schaute mich an und schnurrte wieder los...

Leute ...ich war wirklich vorsichtig... eigentlich noch vorsichtiger als vorsichtig...

Ok nun waren wir Beide wach..es war so 1.30 Uhr... ich rechnete mir aus , wenn ich es schaffen würde das er wieder einschläft, und ich Glück habe und er wieder drei Stunden schläft, dann werden wir wach wenn es gerade hell wird... ok kann ich mit Leben...
und Odin wohl auch... er machte erst gar nicht den Versuch sich wieder hinzulegen , sondern meinte wohl er habe genug geschlafen, spielte mit meinen Füssen, hopste vom Bett runter, spielte mit der Maus und dem Bällchen " Beute erledigen" machte einen Satz in das Kaklo um sein Geschäft zu machen und kam wieder zu mir um mich wieder ausgiebig zu beschmusen und zu treten ...

er schlief nochmals ein.. es war dann so ungefähr 3.00 Uhr bis heute morgen um 6.00 Uhr...

Tja und ich habe genauso lange geschlafen und fühle mich ausgeschlafen und zu neuen Taten bereit...

Bis später

Arne

 

Hier jede Menge Fotos unserer Katzenfamilie:

Odins erster Tag

Eine Freundschaft beginnt

Schoki und Odin

Spanier unter sich

Langeweile???

Streit?

Katzenwäsche

Schlafnasen

Odins Adoptivmama

Was guckst du?

Das neue Katzenstreu

Das Kartonspiel

Allerlei Katzenspiele

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!